Zahlung per Rechnung, PayPal, Lastschrift und Kreditkarte
Versand mit DHL
Keine Konservierungsstoffe
Hervorragende Bewertungen

Gute-Laune-Burger - Rezept

Gute Laune ist wichtig und dieser Burger macht gute Laune. Mit dem Schweinebauchbraten ist er herrlich deftig und gehaltvoll.

Unser Tipp: Da du den Gute-Laune-Burger mit der Sauce und anderen Zutaten ordentlich beladen musst, solltest du am besten zu frischen und hochwertigen Burgerbrötchen greifen. Die einfachen Hamburger-Brötchen aus dem Supermarkt bzw. vom Discounter bestehen in der Regel aus wenig Mehl und aus umso mehr "Luft". So fühlen sie sich schön fluffig und weich an, allerdings saugen sich die Brötchenhälften beim Bestücken des Burgers recht schnell mit der Sauce voll und zerbröseln beim Essen mit den Händen leider recht schnell. So greift man dann schlußendlich entnervt zu Messer und Gabel. Die Hamburgerbrötchen bzw. Burger Buns aus unserem Bakery Online Shop sind deutlich stabiler und fester, aber doch schön weich. Unsere Brötchen bestehen nämlich aus viel Mehl und somit sehr stabil. So sind sie in der Lage die ganzen Zutaten des Gute-Laune-Burgers gut zu halten und zerfallen beim Essen nicht so schnell bzw. gar nicht. Das Besteck kann so in der Schublade bleiben.

Zutaten Gute-Laune-Burger

Menge: 4 Portion

  • 4 Burgerbrötchen
  • 8 Scheiben Schweinebauchbraten
  • 4 TL süßer Senf
  • 4 EL Obatzda
  • 4 Blätter Minirömersalat
  • 2 große Gewürzgurken
  • 1 EL Butter
  • 1/2 Bund Schnittlauch

  • Arbeitszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 10 Minuten
  • Ruhezeit: - Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung Gute-Laune-Burger

  • Wasche 4 Blätter Minirömersalat und schüttele sie trocken.
  • Schneide 2 große Gewürzgurken längs in Scheiben.
  • Wasche 1/2 Bund Schnittlauch, schüttele ihn trocken und schneide ihn in feine Röllchen.
  • Erhitze 1 EL Butter in einer Pfanne.
  • Brate die 8 Scheiben Schweinebauchbraten 2-3 Minuten darin an.
  • Halbiere die 4 Burger-Brötchen und röste sie kurz im Toaster oder im Backofen an.
  • Belege die Burger mit je 4 EL Obatzda, Salat, Gurken und Schweinebauch.
  • Abschließend mit 4 TL süßem Senf beträufeln und mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.
  • Decke die Burger mit den Oberhälfen der Burgerbrötchen ab.

Tags: Burger, Hamburger
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.