Zahlung per Rechnung, PayPal, Lastschrift und Kreditkarte
Versand mit DHL
Keine Konservierungsstoffe
Hervorragende Bewertungen

Schweinebraten-Burger mit Texassoße - Rezept

Deftig und lecker! Dieser Burger kommt mit Schweinebraten als Füllung daher und wird mit deftiger und kräftiger Texassoße abgerundet.

Unser Tipp: Der Burger wird mit allerhand Zutaten und Saucen belegt. Damit der Hamburger beim Verzehr nicht so leicht zerbröselt, hole dir am besten frische, hochwertige und stabile Burgerbrötchen. Diese sind das A und O, wenn du einen gut bestückten Burger mit den Händen und ohne Besteck essen willst. Die billigen und einfachen Burger Buns aus dem Supermarkt bestehen aus Kostengründen meist aus relativ wenig Mehl und aus viel Luft. So sind die Hamburgerbrötchen zwar schön fluffig und weich, zerfallen in der Hand beim Burger essen aber meist recht schnell. Die Burgerbrötchen aus unserem Bakery Online Shop bestehen aus sehr viel Material, also Mehl und nicht nur aus viel Luft. So kannst du den Burger gut mit den Händen essen und Messer und Gabel können in der Schublade verbleiben.

Zutaten Schweinebraten-Burger mit Texassoße

Menge: 6 Portion

  • 6 Hamburger-Buns
  • 800 g magerer Schweinebraten (aus der Keule)
  • 175 ml Weißweinessig
  • 100 g Rucola
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 Zwiebeln
  • 8 EL Tomatenketchup
  • 6 Knoblauchzehen
  • 2 TL Chilipulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 TL Worcestersoße
  • 1 EL Speisestärke

 

  • Arbeitszeit: ca. 30 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 120 Minuten
  • Ruhezeit: - Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung Schweinebraten-Burger mit Texassoße

  • Einen Tag vorher setzen wir die Marinade an. Dafür schäle und würfele die Zwiebeln und den Knoblauch schön fein.
  • Dann mit Chili, Essig, Paprika, Ketchup, Worcestersoße und Zucker vermengen. Gut verrühren.
  • Wasche das Fleisch und tupfe es trocken. Dann quer alle 2 cm etwas ein-, aber nicht durchschneiden.
  • Lege den Braten in einen Schmortopf und bestreiche ihn von allen Seiten großzügig mit der Marinade.
  • Stelle den Braten dann zugedeckt mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank.
  • Gieße am Folgetag gut 1 Liter Wasser an den Braten.
  • Koche den Braten auf und lasse ihn zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze gut 2 Stunden schmoren.
  • Wende den Braten ab und zu im Schmortopf.
  • Nimm den Braten aus der Soße und lasse ihn etwas abkühlen.
  • Koche die Soße gut 10 Minuten ein.
  • Rühre in einer kleinen Schale 1 EL Stärke und 2 EL Wasser an und binde damit die Soße ab.
  • Zupfe den Braten mit einer Gabel in kleine Stücke oder schneide ihn klein.
  • Mische das Fleisch mit der Soße.
  • Halbiere die Burger-Brötchen und röste sie kurz im Backofen oder im Toaster an.
  • Putze den Rucola, wasche und trockne ihn.
  • Belege die unteren Brötchenhälften mit Rucola und dem Braten.
  • Abschließend die oberen Brötchenhälften darauflegen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.