Zahlung per Rechnung, PayPal, Lastschrift und Kreditkarte
Versand mit DHL
Keine Konservierungsstoffe
Hervorragende Bewertungen

Burger mit Zwiebelmarmelade & Wasabi-Mayo - Rezept

Dieser Burger schmeckt dank der deftigen Zwiebelmarmelade und der scharfen Wasabi-Mayo schön kräftig. Der selbst angesetzte Rotkohlsalat lässt den Burger schön knackig und frisch schmecken.

Unser Tipp: Da der Burger mit vielen Zutaten und Saucen belegt wird, kann es gut sein, dass er beim Verzehr etwas zerbröseln wird, wenn du die einfachen und billigen Hamburgerbrötchen aus dem Supermarkt nutzt. Damit der Hamburger nicht so leicht zerbröselt, hole dir am besten frische, hochwertige und stabile Burgerbrötchen. Mit diesen wirst du deutlich eher in der Lage sein, den Burger ohne Besteck und nur mit den Händen zu essen. Die einfachen Burger Buns aus dem Supermarkt bestehen in der Regel meist aus recht wenig Mehl, aber aus viel "Luft". Somit sind die Hamburgerbrötchen zwar schön weich und fluffig, zerfallen in der Hand beim Burger essen aber meist recht schnell. Die Burgerbrötchen aus unserem Bakery Online Shop bestehen aus sehr viel Material, also Mehl und nicht nur aus viel Luft. So können Messer und Gabel in der Schublade bleiben.

Zutaten Burger mit Zwiebelmarmelade & Wasabimayo an Rotkohlsalat

Menge: 2 Portion

  • 2 Burgerbrötchen
  • 4 Burger-Pattys
  • 500 ml trockener Rotwein
  • 500 g Rotkohl
  • 250 ml Olivenöl
  • 50 g Salat
  • 3 große Zwiebeln
  • 2 unbehandelte Orangen (Bio)
  • 2 Tomaten
  • 2 Bio-Eigelb
  • 1 EL weißer Balsamico
  • 1 EL Zucker
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 TL Wasabipaste
  • 0,5 Zitrone
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

  • Arbeitszeit: ca. 20 Minuten
  • Koch-/Backzeit: 15 Minuten
  • Ruhezeit: - Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: einfach
  • Kalorien p. P.: keine Angabe

Zubereitung Burger mit Zwiebelmarmelade & Wasabimayo an Rotkohlsalat

  • Zuerst stellen wir die Zwiebelmarmelade her.
  • Ziehe die Zwiebeln ab und schneide sie in schmale Streifen.
  • Gebe 500 ml Rotwein, 1 EL Zucker und 1 Zweig Rosmarin in einen Kochtopf, vermenge das Ganze und köchele es auf mittlerer Stufe bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.
  • Nun stellen wir die Mayo her. Gebe 2 Eigelb, Saft einer halben Zitrone, 1 TL Wasabipaste, Salz und Pfeffer in eine Schüssel und püriere das Ganze mit einem Pürierstab. Nach und nach das Olivenöl hinzugeben bis die Masse schön dickflüssig wird.
  • Um den Rotkohl-Beilagensalat herzustellen, schneide den Rotkohl klein, filetiere die Orangen und gebe alles in eine Schüssel mit Olivenöl und Balsamico. Anschließend mit Salz und Pfeffer vermengen.
  • Wasche und schneide die Tomaten in schmale Scheiben.
  • Brate die Burger-Patties von jeder Seite für ein paar Minuten bis sie medium durch sind.
  • Halbiere die Burgerbrötchen und röste sie kurz im Toaster oder im Backofen an.
  • Bestreiche die Brötchenunterhälften mit der Wasabi-Mayo, dann mit Tomatenscheiben, Zwiebelmarmelade und dem Burger-Pattie nach Belieben belegen.

Tags: Burger, Hamburger
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.